Navigation: Startseite Fragen und Antworten
Fragen und Antworten

FRAGEN UND ANTWORTEN ZUR ARBEITSVERMITTLUNG

Hier finden Sie Fragen und Anworten über meine Tätigkeit als Arbeitsvermittler.

Als zugelassener Träger nach dem Recht der Arbeitsförderung für den Fachbereich Arbeitsvermittlung vermittle ich seit über 10 Jahren  Personal in direkt Festanstellung. Diese Art der Vermittlung existiert in Deutschland seit 2002 und wurde vom Bundesministerium für Arbeit für eine bessere Dienstleistung am Arbeitsmarkt  eingeführt. Was zuerst befristet zur Probe als Arbeitsmarktpolitisches Instrument anfing, hat sich im Laufe der Jahre etabliert. Seit 2013 sind Private Arbeitsvermittler verpflichtet sich nach AZAV als Träger nach dem Recht der Arbeitsförderung für den Fachbereich Arbeitsvermittlung zertifizieren zu lassen um weiterhin ihre Dienstleistungen mit den Arbeitsagenturen oder Jobcentern abrechnenen zu können. Diese Zertifizierung erlangte ich bereits im Jahr 2012. Als Arbeitsvermittler in Reutlingen bin ich seit 2005 tätig.

 

 

Sind Sie ein Zeitarbeitsunternehmen (Personalleasing)?

Nein, ich bin als reiner Vermittler tätig. Dies bedeutet, dass ich den Kontakt zwischen Arbeitsuchenden und Arbeitgeber mit dem Ziel herstelle, dass diese einen Arbeitsvertrag untereinander abschließen und der Arbeitnehmer in Festanstellung seine Tätigkeit aufnimmt. Zeitarbeitsfirmen sind nicht vermittelnd tätig, da sie Arbeitsuchende in ihrer Zeitarbeitsfirma einstellen und an Unternehmen ausleihen!!

 

Welche Vorteile habe ich bei der Privaten Arbeitsvermittlung?

Sie werden direkt an einen Arbeitgeber in Festanstellung vermittelt! Alle Vertragsverhandlungen finden zwischen Ihnen und dem neuen Arbeitgeber statt

 

Entstehen für mich als Arbeitnehmer Kosten oder Gebühren bei einer Vermittlung?

Nein, in vielen Fällen werden die Kosten durch die Arbeitsagenturen oder die Jobcenter übernommen, sollte dies mal nicht der Fall sein, dann brauchen Sie keine Angst bezüglich der Kosten haben. Da finden wir gemeinsam dann eine für Sie passende Lösung. Es werden auch keine Gebühren im Vorfeld bei einer Vermittlung fällig, solche Angebote von Mitbewerbern sind schlichtweg unseriös.

 

Benötige ich vor meiner Bewerberbung einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein?

Nein wenn Sie Interesse an einem ausgeschriebenen Stellenangebot haben, dann benötigen Sie vorerst keinen Vermittlungsgutschein!!

Möchten Sie AKTIV von mir bei der Arbeitssuche beraten und unterstütz werden, dann benötigen Sie für die unterstützende Dienstleistungen bei der Arbeitssuche einen Vermittlungsgutschein für die Kostendeckenung!

 

Macht es Sinn mich nochmals bei der PAV Marsiske zu bewerben, wenn ich schon mal eine Absage erhalten habe?

Ja es macht immer einen Sinn sich erneut bei mir zu bewerben, da ich Kontakte zu verschiedenen Arbeitgebern pflege und diese unterschiedliche Vorstellungen  in Bezug auf seine neuen Mitarbeiter/innen haben. Wenn es bei einem Arbeitgeber mal nicht geklappt hat, ist ein anderer Arbeitgeber sicherlich froh Sie als neuen Mitarbeiter gewinnen zu können.

 

Welche Unterlagen werden bei der Bewerbung benötigt?

In der Regel reicht für den Erstkontakt ein Lebenslauf mit Kontaktdaten (Anschrift/Telefonnummr) und falls möglich Zeugnisse aus, bevorzugt per Mail oder über meine Onlinebewerbung! Ein speziell angefertigtes Anschreiben ist nicht erforderlich, da ist es ausreichend, wenn Sie im Betreff das jeweilige Stellenangebot erwähnen.

 

Was passiert mit meinen Bewerbungsunterlagen?

Ihre Unterlagen werden von mir nur für das jeweilige Stellenangebot verwendet, eine Zurordnung auf andere Angebot erfolgt leider nicht, sollten Sie also Interesse an mehreren Stellenangeboten haben, dann senden Sie für jede Angebot eine gesonderte Bewerbung. Ihre Unterlagen werden von mir immer vertraulich behandelt, eine Weiterleitung an Arbeitgeber erfolgt immer nur mit Ihrem schriftlichen Einverständnis.